Fr., 11. Okt. | Graf-Anton-Günther-Saal, Rathaus Jever

Liederabend des Ensemble Leggiadria

Ensemble Leggiadria: Christina Roterberg (Sopran) · Isabelle Rejall (Mezzosopran) · Torsten Johann (Cembalo) mit Werken von Monteverdi, Carrissimi, Händel u.a.
Vielen Dank für Ihr Interesse an unserer Veranstaltung.
Liederabend des Ensemble Leggiadria

Zeit & Ort

11. Okt. 2019, 20:00
Graf-Anton-Günther-Saal, Rathaus Jever, Am Kirchplatz 11, 26441 Jever

Über die Veranstaltung

Im Rahmen des Jever Musikfestivals "Klassik im Herbst" findet ein Liederabend des Ensemble Leggiadria statt. Das Ensemble besteht aus den Sängerinnen Christina Roterberg (Sopran) und Isabelle Rejall (Mezzosopran) sowie dem Cembalisten Torsten Johann. Zu hören sind Werke von Monteverdi, Carrissimi, Steffani und Händel.

Christina Roterberg (Sopran)

Ihre Sängerkarriere begann die Sopranistin nach Abschluss ihres Gesangsstudiums an der Musikhochschule Carl Maria von Weber Dresden. Die Sopranistin ist freiberufich, aber auch im Rahmen der Ensemble-Tätigkeit häufg als Solistin zu hören und arbeitete mit namhaften Dirigenten wie Hans-Christoph Rademann, René Jacobs, Rinaldo Alessandrini, Sigvards Kļava, Kaspars Putniņš und Orchestern wie z.B. dem Freiburger Barockorchester, die Akademie für Alte Musik Berlin, Concerto Köln und dem Konzerthausorchester Berlin zusammen. Ihr Repertoire reicht von den alten Meistern bis hin zur Moderne. So war sie an der Uraufführung von Tigran Mansurians Requiem beteiligt, wie auch an Aufführungen und einer CD-Produktion von Dieterich

Buxtehudes „Membra Jesu nostri“ , Matthäuspassion von Johann Sebastian Bach unter René Jacobs und Daniel Reuss preisgekrönten Aufnahme von Frank Martins „Le vin herbé". Nicht nur im Bereich Konzert, sondern auch als Opernsängerin hat Christina Roterberg sich einen Namen gemacht. 2011 sang sie die Hauptrolle in der szenischen Produktion „Eines Schatten Traum“ im Rahmen der Batzdorfer Barockfestspiele, 2014 konnte man sie unter René Jacobs in Emilio de' Cavalieris „Rappresentatione di anima et di corpo" an der Berliner Staatsoper hören . Im Berliner Bode Museum sang Christina Roterberg 2016 in Mozarts „La fnta giardiniera“ die Rolle der Arminda unter der Leitung von Christoph Hagel.

Isabelle Rejall (Mezzosopran)

Isabelle Rejall studierte klassischen Gesang an der Hochschule für Musik Hanns Eisler. Im Konzertfach etablierte sich die junge Mezzosopranistin zusehend im nationalen-und internationalen Raum. Isabelle Rejall ging gemeinsam mit dem Freiburger Barockorchester im Zuge eines Bachprogramms auf Konzerttournee. Im Frühjahr 2018 ist eine Zusammenarbeit mit Anima Eterna Brugge unter der Leitung von Jos van Immerseel geplant, bei der sie die Altpartie in Beethovens 9. Symphonie singen wird. Ausgehend von Werken Claudio Monteverdis und Johann Sebastian Bach, reicht ihr Repertoire bis hin zu Kompositionen des 21. Jahrhunderts. So sang sie 2014 in der Philharmonie Berlin unter der Leitung von Achim Zimmermann

die Uraufführung von Helmut Zapfs "Das Glück", die von Deutschlandfunk Kultur übertragen wurde. Weitere Konzertengagements führten sie u.a. zu den Handelfestspielen, den Thuringer Bachwochen, der Stuttgarter Bachwoche, und

der Trigonale Karnten und ließen die Mezzosopranistin mit der Kammerakademie Potsdam, den Hamburger Symphonikern, dem Konzerthausorchester Berlin, dem Leipziger Barockorchester, dem Münchner Ensemble L'arpa Festante und der Lautten Compagney musizieren. Isabelle Rejall war 2016-2018 in Produktionen an der Staatsoper unter den Linden, dem Staatstheater

Darmstadt, am Theater Aachen, der Oper Halle und beim Tongyeong International Music Festival in Südkorea, zu sehen. Im Sommer 2018 wird sie bei den Festwochen für alte Musik Innsbruck debütieren.

Torsten Johann (Cembalo)

Torsten Johann wurde in Wilhelmshaven geboren und initiierte dort bereits als Schüler mit Freunden die Konzertreihe „Alte Musik Sengwarden/Friesland“. Er studierte Kirchenmusik an der Hochschule für Musik und Theater Hannover und schloss dort auch sein Studium der Cembalo-Solistenklasse bei Lajos Rovatkay mit dem Konzertexamen ab. Als Cembalist, Continuo-Spieler und gelegentlich als musikalischer Leiter ist er Mitbegründer des Freiburger Barockorchesters und tritt darüber hinaus

als Orgel- und Cembalosolist, Begleiter sowie als Dirigent auf. Seine vielseitige Beschäftigung mit historischer Musik zeigt sich u.a. in ständigem Quellenstudium, besonders für die Programmkonzeption und -auswahl mit Repertoire des 17. Jahrhunderts.

Einladungen zu Workshops und Vorträgen führten ihn u.a. regelmäßig an die Frankfurter Musikhochschule. 2003 gründete er das Sommerfestival „Klassik am Meer“ in seiner Heimatstadt Wilhelmshaven, dort erarbeitet er als Dirigent szenische und

konzertante Werke von Reinhard Keiser bis Ludwig van Beethoven. Im Frühjahr 2014 übernahm er die musikalische

Disposition und Einstudierung von Monteverdis „Orfeo“ in der Inszenierung von Sasha Waltz und dirigierte zahlreiche Auffuhrungen u.a. in Luxemburg, Bergen, Lille und an der Berliner Staatsoper.

Eintrittskarten
Preis
Menge
Gesamtsumme
  • Liederabend Ensemb. Leggiadria
    €15
    €15
    0
    €0
Gesamtsumme€0

Diese Veranstaltung teilen

Element 1_1.png
Element 2_P.png